Herzlich willkommen auf unserer Homepage des KDFB Sattelpeilnstein!

Christina und ihr Karle haben sich getraut "Ja" zu sagen!

Mit einem wunderbaren Spalier wurde das Paar im September nach Ihrer kirchlichen Trauung von vielen Mitgliedern des KDFB Sattelpeilnstein empfangen.

 

"Du bist der Himmel,

der die Stern für mi hoit,

setzt mir a Loch´n in mei G´sicht,

mochst aus Reg´n Sonnenlicht,

I loss ois ling und steh für di,

so liab hob i di,"

 

Nochmal alles Gute für Eure gemeinsame Zukunft ihr zwei -

sche wars !

Große Freude über 15 Neue Mitglieder beim Frauenbund

15 Neuzugänge konnte der Zweigverein, dank unermüdlicher Anwerbung durch Birgit Seidl  im abgelaufenen Vereinsjahr verbuchen, der Mitgliederstand hat sich dadurch auf 92 erhöht. Im Rahmen eines Gottesdienstes mit Maiandacht wurden die neuen Mitglieder per Handschlag willkommen geheißen. Resi Pux begrüßte sie ganz herzlich und wünschte ihnen, dass sie sich beim Frauenbund wohl fühlen mögen. Zur offiziellen Aufnahme bat sie die Frauen nach vorne zu kommen. Das Führungsteam übergab ihnen Frauenbundschal, Mitgliedsausweis, Anstecker sowie eine gelbe Rose. Mit Applaus brachten Pfarrer Georg Praun und die Gottesdienstbesucher ihre Freude darüber zum Ausdruck, dass sich Andrea Vielreicher, Astrid Raab, Tanja Schiegl, Christine Kienberger, Christina Pfeilschifter, Marina Weber, Simone Hausladen, Marlene Stelzl, Margit Schmid, Daniela Oischinger und Kathrin Gammer zur Mitgliedschaft beim KDFB entschieden haben. Weiterhin sind neu beim Frauenbund Nicole Baumeister, Probst Katharina, Payer Christiane und Schmid Christina.

Ehrung der ehemaligen ersten und zweiten Vorsitzenden Elisabeth Scheloske und Elisabeth Stahl

In ihrer Laudatio bei der diesjährigen Hauptversammlung hob die Bezirksvorsitzende Jolande Rappert die Arbeit von Elisabeth Scheloske hervor. Sie leitete seit der Gründung im Mai 2004 den Zweigverein als erste Vorsitzende und  setzte sich stets für die Belange des Frauenbundes ein. Für ihre Verdienste im Frauenbund würdigte sie der Zweigverein mit der Goldnadel.

Für die Ehrung mit der Silbernadel hatte der Führungsausschuss Elisabeth Stahl vorgeschlagen. Sie ist ebenfalls eine Frauenbundfrau der ersten Stunde und war drei Jahre lang Beisitzerin sowie neun Jahre zweite Vorsitzende an der Seite von Elisabeth Scheloske. Mit Beifall bedankten sich die Mitglieder bei den beiden Wegbereitern des Frauenbundes. 

Positives Signal:
Zwei Neuaufnahmen beim Zweigverein

Zweigverein bekommt wieder Zuwachs

Das Vorstandsteam des Zweigvereins hat am 4. Mai zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Zahlreiche Mitglieder sind der Einladung gefolgt. Nach einem Gottesdienst mit Maiandacht in der Pfarrkirche traf man sich im Pfarrsaal um das letzte Jahr Revue passieren zu lassen und die Planungen vorzustellen. Resi Pux zog ein positives Fazit für das erste Jahre unter neuer Führung. Das Vorstandsteam arbeite gut zusammen und die Aufgabenteilung funktioniere bestens. Schriftführerin Elisabeth Lang verlas das Protokoll über die letzte Mitgliederversammlung. Die Schatzmeisterin Margit Marcon gab einen Überblick über die Finanzen. Gertraud Janker berichtete über die zahlreichen Aktivitäten des abgelaufenen Vereinsjahres und Birgit Seidl übernahm die Terminvorschau für die nächsten Monate.

Erfreulich war, dass auch heuer ein Neumitglied begrüßt werden konnte. Lea Schempp aus Sattelpeilnstein wurde in den Zweigverein aufgenommen. Das Führungsteam begrüßte sie mit Handschlag und überreichte ihr den Frauenbundschal, den Mitgliedsausweis und die Anstecknadel.

Vor der Mitgliederversammlung am 14. Juli 2016 feierten die Frauen des Zweigvereins einen Gottesdienst in der Pfarrkirche, dabei konnten zwei neue Mitglieder im Frauenbund begrüßt werden. Erika Gammer und Lisa Kerner hatten sich bereiterklärt, dem Frauenbund beizutreten und erhielten Anstecknadel sowie Schal, Schalclip und Mitgliedsausweis überreicht. Das Vorstandsteam und der geistliche Beirat Pfarrer Georg Praun hießen die beiden per Handschlag in der Gemeinschaft willkommen und wünschten ihnen, dass sie sich darin wohlfühlten. Schließlich gab es noch eine Rose für die Neumitglieder, den geistlichen Beirat und die Organistin, die den Gottesdienst an der Orgel feierlich mitgestaltete.

 

Außerordentliche Mitgliederversammlung mit Verabschiedung der langjährigen Vorsitzenden

Nach den Neuwahlen im Mai dieses Jahres hat sich die neugewählte Führung des Frauenbundes konstituiert und nun in einer ersten Amtshandlung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung geladen, um die langjährigen Vorsitzenden und die scheidenden Führungsausschussmitglieder gebührend zu verabschieden. Resi Pux hat stellvertretend für das Vorstandsteam den ehemaligen Kassenrevisorinnen Ernestine Huber und Karoline Schiegl sowie den ausgeschiedenen Führungsausschussmitgliedern Edith Groffy, Bettina Huber und Petra Maier den Dank für ihre langjährige Mitarbeit ausgesprochen und einen Gartenstecker überreicht. Nicht anwesend sein konnte Gertraud Kienberger-Lohbeck, die auch seit der Vereinsgründung im Führungsausschuss tatkräftig mitgearbeitet hatte.

Auch den zwei "guten Geistern" des Frauenbundes wurde Dank zuteil. Erwin Stahl und Sepp Schiegl waren stets zur Stelle, wenn schwere Arbeiten, wie z. B. das Bestuhlen des Pfarrsaales, angefallen sind. Sie erhielten ein Brotzeitkörbchen.

Elisabeth Stahl, die 8 Jahre das Amt der 2. Vorsitzenden innehatte, wurde gedankt für die tatkräftige Unterstützung der 1. Vorsitzenden und die zuverlässige Verteilung der Mitgliederzeitung. Für ihren unermüdlichen Einsatz erhielt sie eine Urkunde, einen Gartenstecker und einen Gutschein.

Zwölf Jahre stand Elisabeth Scheloske an der Spitze des damals neu gegründeten Zweigvereins. Sie ist ein Beispiel dafür, was man als Frauenbundfrau alles lernen kann. Sie hat sich getraut, vor Publikum zu sprechen, hat sich mit der Computerarbeit vertraut gemacht und damit Schriftverkehr, Homepage, Chronik und Kochbuchverkauf gemanagt.

Unter Regie der beiden Lisbeths ist vieles auf die Beine gestellt worden. Elisabeth Scheloske hat sich zu einer "Eventmanagerin" gemausert, betont Resi Pux. Sie überreichte ebenfalls eine Dankurkunde, einen Gartenstecker und einen Gutschein.

 

10 Jahre Frauenbund Sattelpeilnstein

Sein 10 jähriges Bestehen feierte der Frauenbund Sattelpeilnstein am 01. Mai 2014 mit einer Wallfahrt nach Altötting, wo man in der Gnadenkapelle mit Pfarrer Praun und Pfarrer Jimmy Gottesdienst feierte.

Vor der Jahresversammlung am 15. Mai feierten die Frauen in der Pfarrkirche mit Pfarrer Praun und Pfarrer Shijo eine Maiandacht mit Gottesdienst.

Anschließend stellten sich die anwesenden Mitglieder zu einem Erinnerungsfoto auf.  

10 jähriges Jubiläum 2014
10 jähriges Jubiläum 2014
Gründungsfoto 2004
Gründungsfoto 2004

Unser Zweigverein wurde am 03. Mai 2004 mit 41 Gründungsmitgliedern ins Leben gerufen. Inzwischen hat sich die Zahl der Mitglieder bereits verdoppelt.

Neue Mitglieder sind jederzeit gerne willkommen! 

Pfarrer Theo Schmucker,

hier mit seinem jungen Pudel "Timmy"

war seit der Gründung des Frauenbundes Sattelpeilnstein im Jahr 2004 bis Juli 2010 unser "Geistlicher Beirat". 

Wir bedauern sehr, dass beide uns verlassen mussten!!!